Ausstellung der Initiative Integration Uttenweiler in der Pfarrkirche St. Simon und Judas

Ehrenamtliche Mitglieder der Initiative haben mit Stahl, Draht, Pappmaché, Fotos, Karton, Wolle und Farbe aus alten, ausrangierten Stühlen sogenannte „Asylstühle“ künstlerisch gestaltet. Sie schlossen sich damit der landesweiten Kampagne „Platz für Asyl in Europa“ an, die vom Diakonischen Werk Württemberg mit Blick auf die Europawahlen und den Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2019 initiiert und organisiert wurde.

Der Asylstuhl geht auf eine lange historische Tradition in Süddeutschland zurück.

Sinn dieser Stühle war es, Menschen vor willkürlicher Gewalt zu schützen und eine „Behandlung nach Recht und Gericht“ zu gewährleisten.

Als Plädoyer für eine offene, vielfältige und tolerante Gesellschaft erzählt jeder Asylstuhl seine eigene Geschichte. Die Asylstühle stehen für das Recht jedes Menschen auf Schutz vor Verfolgung und Krieg.

Zusammen mit über 1000 weiteren Asylstühlen standen die Asylstühle der Initiative am 15. Mai bei der zentralen Veranstaltung der Kampagne auf dem Stuttgarter Marktplatz und danach im Rathaus in Uttenweiler. Vom 23. Oktober bis Mitte November sind die Stühle in der Pfarrkirche zu sehen, um auch als Kirchengemeinde ein Zeichen für eine menschenwürdige Asyl- und Flüchtlingspolitik zu setzen.

2019-10-31T16:23:07+00:00