Ein Wertschätzungstag!

Viel Herzlichkeit und Dank war bei der Verabschiedung von Pfr. Wolfmaier am Sonntag, 26.01.2020, im Dorfgemeinschaftshaus zu spüren!

Der Gewählte Vorsitzende, Hans-Peter König, hat Rückblick gehalten und festgestellt:

– Es waren genau 4500 Tage von der ersten bis zur letzten Messe in Uigendorf!
– Unsere Erwartungen wurden nicht erfüllt, sondern weit übertroffen!
– Vieles hat sich getan – auch baulich!
– Im KGR  begann die erste Sitzung im Adler mit Gruppenarbeit zum Thema „Visionen“!
– Die Wertschätzungsabende in der Gemeinde  haben die Gemeinschaft gestärkt!
– Geistlich war enorm viel los

Alles aufzuzählen würde hier die Seite sprengen.

Die Reden von Ortsvorsteher Peter Borst und dem Vorsitzenden des Musikvereins, Norbert Neubrand, im Auftrag aller Vereine sowie die Gesangseinlage der ehemaligen und aktiven Ministranten haben gezeigt, wieviel Leben sich in der kleinen Gemeinde Uigendorf entfaltet hat und wie dieses Leben durch den Dienst von Pfarrer Wolfmaier gestärkt, inspiriert und ermutigt wurde.

Nach dem Mittagessen hat Kirchenchordirigent Paul Bloching noch als Solist ein Abschiedslied vorgetragen:
„Behüt‘ Dich Gott, es wär‘ so schön gewesen…“ – Da kam Wehmut auf!

Herr Pfarrer Wolfmaier hat sich in seiner Abschiedsrede herzlich bedankt!
Die gut funktionierende Dorfgemeinschaft in Uigendorf beieindruckt ihn immer wieder.
Sein Wunsch an die Uigendorfer: Geht unter der Gnade, geht mit Gottes Segen!

Das wünschen die Uigendorfer auch Pfarrer Wolfmaier: Behüt Sie Gott!

2020-02-04T21:48:27+01:00