Göffingen-Pfarrkirche 2017-05-05T02:08:40+00:00

Pfarrkirche St. Nikolaus in Göffingen

Ein Kleinod des Barock

Freude, Stolz und Dankbarkeit erfüllt auch heute noch die Kirchengemeinde über das Kleinod, das unsere Vorfahren hinterlassen haben.

Anno 1422, so erstmals in den Schriften erwähnt, stiftete Graf Berthold von Stein, der damalige Besitzer von Göffingen, den großen und kleinen Zehnten an einen Kaplan, worauf ein sakraler Bau entstand, welcher unserer lieben Frau und dem heiligen Nikolaus geweiht war. Im Jahr 1708 wurde die Kapelle zur Pfarrkirche erhoben. Der Erbauer der heutigen Barockkirche war 1763 Freiherr Marquard von Hornstein zu Göffingen. An ihn erinnert eine von Johann Daniel Schmelz in Biberach gegossene Glocke und das Adelswappen am Chorbogen. Die Glocke ist bis heute erhalten.

Ein unvergessliches Ereignis in jüngster Geschichte ist der Einsturz des Kirchturms am 15. März 1947. Mit vereinten Kräften der ganzen Gemeinde, unter Leitung von Pfarrer Kräutle, der eigenhändig die vorhandenen Nägel wieder gerade geklopft hat, und Bürgermeister Schirmer wurde der Turm wieder aufgebaut. Eine Krönung war im Jahr 1954 die Weihe von zwei neuen Glocken, so dass ein dreistimmiges Geläut vom Kirchturm erklingt.1966/67 wurde eine grundlegende Innenrenovation durchgeführt. 1992 wurde die Elektrik und Beleuchtung erneuert.

Möge unsere Kirche St. Nikolaus weiterhin ein Ort des Glaubens und der Gemeinschaft aller, die an Jesus Christus glauben, sein.

Zum 360°-Panorama der Göffinger Pfarrkirche: Treten Sie ein […]

Pietà, Beweinung Jesu durch Maria

Heiliges Grab mit dem auferstandenen Christus im Hochaltar

Deckengemälde im Chorraum: Szene vom letzten Abendmahl