Offingen-Gruppen 2017-07-30T21:11:08+00:00

Menschen – Gruppen – Engagement

Kirchengemeinderat Offingen

Der Kirchengemeinderat leitet zusammen mit dem Pfarrer die Kirchengemeinde und besteht zur Zeit aus acht Mitgliedern. Durch einen Klick auf das Bild erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht.

 

Gruppen und Vereine

Gemeinschaft zu haben und zu erleben, ist etwas Wertvolles. Wenn auch Sie vom Fernsehen oder der virtuellen Welt genug haben und mal wieder etwas Echtes erleben möchten, dann schauen Sie einfach bei einer unserer Gruppen vorbei: Hier finden Sie Menschen, mit denen zusammen Ihr Leben mehr zu bieten hat. Sie sind herzlich willkommen!

Kirchen- und Männerchor Offingen

Gott achtet dich wenn du arbeitest,
aber er liebt dich wenn du singst!

Im Kirchenchor sind wir derzeit 25 Sängerinnen und Sänger, welche Gottesdienste wie Ostern, Pfingsten, Maiandacht und Weihnachten mit unserem Gesang bereichern. Auf diese Weise das Wort Gottes den Gläubigen nahe bringen wollen. Beim Männerchor sind es 18 Sänger die zu bestimmten Anlässen, wie Kriegerjahrtag, Drei König, Muttertag Ihre Stimmen zum Lobe Gottes erschallen lassen. Gerne kann man sich unseren Chören anschließen. Vergessen sie den Alltag beim Singen in froher geselliger Runde. Wir proben immer am Mittwoch ab 20:00 Uhr im Kindergarten in Offingen. Der Männerchor probt immer am letzten Mittwoch im Monat von 19:30 – 20:15 Uhr ebenfalls im Kindergarten in Offingen.

Chronik vom Kirchen- und Männerchor Offingen

In Offingen gab es viele Jahre nur einen Männerchor der von Chorleiter und Organist, Hauptlehrer Bendel geleitet wurde.
1954 nach dessen Wegzug, übernahm Josef Sonntag den Chor.
1956 Der Kirchenchor als gemischter Chor wurde durch den Chorleiter Josef Sonntag gegründet.
1961 – 1962   in dieser Zeit übernahm dessen Sohn Franz Sonntag den Chor.
1962 – 1964 leitete Lehrer Wiedergrün den Chor.
1964 kam Herr Ferdinand Kramer nach Offingen. Herr Pfarrer Paul bat um einen Lehrer, der den Dienst an der Orgel und die Chorleitung übernehmen konnte. Herr Kramer hatte hier eine Lebensaufgabe gefunden.
1964 – 2002 leitete er den Kirchenchor und hat es möglich gemacht, dass auch der Männerchor zu verschiedenen Anlässen singen konnte und heute noch singt. Jeden Sonn- und Feiertag, jede Hochzeit, Beerdigung oder sonstiger Anlass, immer hat er seinen Dienst an der Orgel mit Hingabe versehen. Heute kaum mehr vorstellbar.
2002 – 2012 hat Sr. Vera Perzi, Franziskanerin vom Kloster Sießen, die Chorleitung inne gehabt.
2012 – 2013 leitete Frau Kranewitter den Chor.
2013 – Juli 2014 hat Herr Kramer ausgeholfen, damit wir weiterhin zur Gestaltung bei den Gottesdiensten beitragen konnten.
2014 im November hatten wir dann endlich wieder einen Chorleiter gefunden. Josef Menz übernahm den Kirchenchor.
2016 im Herbst hat er sich dann auch noch bereit erklärt den Männerchor zu leiten. Herr Kramer war erleichtert, weiß er den Männerchor bei Josef Menz in guten Händen.

Blutreitergruppe

Eine ganz besondere Gruppe in unserem bunten Gemeindeleben ist sicherlich die Blutreitergruppe Uttenweiler-Unlingen. Sie wurde bereits im Jahre 1953 gegründet und ist selbstverständlich sowohl bei der Prozession in Weingarten dabei, als auch beim Blutritt in Bad Wurzach, dem Wendelinusritt in Gutenzell und dem Leonhardiritt Ölkofen.

„Blutritt“ ist die Bezeichnung für Reiterprozessionen, die zu Ehren einer Blutreliquie Jesu Christi stattfinden. Am „Blutfreitag“ , wie der Freitag nach Christi Himmelfahrt im oberschwäbischen Volksmund genannt wird, nimmt unsere Blutreitergruppe Uttenweiler-Unlingen an Europas größter Reiterprozession in Weingarten teil und ist mit jährlich ca. 40 Mann inkl. der Ortsgeistlichen eine beeindruckend starke Truppe (Frauen sind seit eh  und je nicht zugelassen …).  Diese berittenen Pilger kommen aus der gesamten Seelsorgeeinheit und reisen teilweise sogar zu Pferde ins fast 60 km entfernte Weingarten an. Die Mehrheit bevorzugt aber die motorisierte Anreise am Abend zuvor und findet alljährlich Obdach bei hilfsbereiten, freundlichen Gastgebern. Sowohl Zweibeiner als auch die Vierbeiner werden gut versorgt und können sich  so am frühen Morgen frisch und ausgeruht in den Sattel schwingen, um in der christlichen Gemeinschaft Jesus Christus zu ehren und über Felder und durch die Straßen Weingartens die Blutreliquie  im Gebet zu begleiten.

Katholische Landjugend Offingen

Die Katholische Landjugend besteht schon seit rund 44 Jahren in Offingen. Derzeit haben wir 26 aktive Mitglieder im Alter zwischen 15 und 25 Jahren. Jeden Donnerstag treffen wir uns im Landjugendraum im Kindergarten in Offingen, um gemeinsame Aktivitäten auszuüben.

Darunter Fußball spielen, Brettspiele, Grillen und gemeinsames Kochen. Nebenbei engagiert sich die Landjugend auch in der Ortsgemeinde. Wir gestalten jedes Jahr im Januar einen Seniorennachmittag, organisieren den Funken und stellen am 30. April den Ortsmaibaum. Zur Tradition gehört schon unser „Buschlafeschd“ am 2. Oktober in Dentingen, das wir jährlich organisieren.

.

Mesnerinnenteam Offingen

Mit den fleißigen Händen der Mesnerinnen der Bussenkirche können die vielen Wallfahrten im Sommer  gemeistert werden. Von links nach rechts: Rosmarie Romer, Johanna Augustin, Janet Fuchs und Edith Guth.

Rosmarie Romer kümmert sich zusätzlich noch mit Herzblut um die Ortskapelle und Lina Rehm schon seit mehr als einem Jahrzehnt mit viel Freude um die Kapelle in Aderzhofen. Die Kapelle ist in den Sommermonaten übrigens täglich geöffnet.

.

Ministranten

Knapp 30 Kinder und Jugendliche zählen sich zur Zeit zu den Offinger Ministranten – eine beachtliche Zahl im Verhältnis zur Einwohnerzahl der Gemeinde. Mit großem Engagement sorgen wir in den Gottesdiensten für einen würdigen Rahmen und haben daneben in unseren Gruppenstunden viel Freude an gemeinsamen Aktivitäten und Unternehmungen.

Schola Bussen

„Das Höchste muss man singen, weil man’s nicht sagen kann.“  (Peter Rosegger)

Wir, die Schola Bussen, sind eine sehr leidenschaftliche und fröhliche Frauenschola, die Gottesdienste und kirchliche Anlässe mit lebendigem Gesang bereichert.

Mit 4 Sängerinnen wurde der Chor im Jahr 2002 von Schwester Vera gegründet, welcher nun seit 2012 unter dem Namen „Schola Bussen“ von Gertrud Luibrand weitergeführt wird. Mittlerweile sind wir auf fünfzehn sangesfreudige Frauen aus Offingen und naher Umgebung angewachsen. Wir singen vorwiegend Neue Geistliche Lieder, mehr- und einstimmig, mit und ohne instrumentale Begleitung und wagen uns auch an klassisches Liedgut für mehrstimmigen Frauenchor.
Mit unserem Gesang umrahmen wir feierliche Anlässe wie Gründonnerstag, Osternacht, Wallfahrten, Maiandachten, Pfingstnovene und Christkönigsfest, fördern den Gemeindegesang mit der Einführung neuer Gottesloblieder und Wechselgesängen und öffnen dadurch die Herzen der Gottesdienstteilnehmer.
Haben auch Sie Freude am Singen, dann sind Sie herzlich auf eine Schnupper-Probe im Bussenheim Offingen eingeladen. Wir üben anlassbezogen, meist dienstagabends – ein Einstieg ist jederzeit möglich! Wir freuen uns auf Sie: ob Laie oder Profi, Sopran oder Alt, gelegentlich oder durchgängig – jede Sängerin ist herzlich willkommen!
Die Schola Bussen

Ansprechpartnerin: Gertrud Luibrand, Offingen, Tel. 0 73 74 – 21 94

Die Berührung zwischen Gott und der Seele ist Musik. (Bettina von Arnim)