Prayernight in Uttenweiler mit Weihbischof Thomas Maria Renz

Einfach mal beten?!

Am 10./11. November lud die JUGEND 2000 und das Prayernightteam aus Uttenweiler wieder zur Prayernight ein, die diesmal mit Weihbischof Thomas Maria Renz einen ganz besonderen Gast begrüßen durfte.

Das Motto der Prayernight am 10. & 11. November lautete „Einfach mal beten“, worauf Weihbischof Renz ausführlich in seiner Predigt zum Auftakt der Gebetsnacht einging.

Beten sei manchmal gar nicht so einfach, denn man höre nicht sofort und manchmal scheinbar gar keine Antwort, so der Weihbischof. Mit Beispielen aus seinem eigenen Leben veranschaulichte er Situationen, in denen er selbst im Gebet unmittelbar ein Gehaltensein in Gott und Zuversicht erfahren hatte. Ebenso verwies er auf die Kriegszeit unserer deutschen Geschichte in der sich Gefangene „Brotkrümel am Mund abgespart“ haben, um daraus einen Rosenkranz zu binden. Beten ist eine Kontaktaufnahme mit Gott, eine Beziehungspflege, in der alles Platz hat, was wir mit ihm Gott teilen möchten und wir nach und nach verstehen, dass er unsere Gebete auf seine Art und Weise beantwortet.

Die feierliche Heilige Messe in der vollen Kirche wurde wie immer von der JUGEND 2000 Band musikalisch gestaltet, die auch in die anschließende Nachtanbetung überleitete. Verschiedene Gruppen leiteten Anbetungstunden ganz getreu dem Motto „Einfach mal beten“ während der gesamten Nacht, in der die Besucher die Möglichkeit hatten, sich das Sakrament der Versöhnung schenken zu lassen, Kerzen zu entzünden, Gebetsanliegen zu hinterlassen oder ein Wort Gottes für sich persönlich zu ziehen. Im Pfarrsaal nebenan luden Snacks und Getränke zum gemütlichen Austausch ein. Um Mitternacht heizte die Band nochmal zur sogenannten Prayersession ein, in der Pfr. Kilian Krug (Schemmerhofen) den Eucharistischen Einzelsegen spendete. Die Prayernight endete mit dem sonntäglichen Abschlussgottesdienst, den Pfr. Wolfmaier zelebrierte.

 

2018-11-27T08:18:03+00:00