Seelsorgewallfahrt auf den Bussen, am 22.06.2019

Zahlreiche Unlinger Pilger machten sich zusammen mit den Ministranten und dem Familiengottesdienstteam auf den Weg in Richtung Bussenkirche.

Unterwegs, gab es immer wieder einen kurzen Stopp um Innezuhalten.

Der Liedruf: „Meine Hoffnung und meine Freude, meine Stärke mein Licht, Christus, meine Zuversicht, auf dich vertrau ich und fürcht mich nicht“, wurde durch verschiedene Impulse, etwas genauer betrachtet.

Auch die Kinder konnten sich nebenbei immer wieder einbringen. Sei es bei den Wortspielen wo es darum ging den  Hauptgedanken der einzelnen Stationen: Hoffnung, Freude, Stärke/ Licht und Zuversicht, herauszufinden oder aber durch Seifenblasen die Freude darzustellen oder gar beim Seilziehen ihre Stärken aufzuzeigen. Spirituelle Gedanken und Gebete waren kraftschenkende Wegbegleiter für alle Mitpilgernden.

Nach dem Wallfahrtsgottesdienst, in der Bussenkirche, spendete Pfarrer Wolfmaier, auf dem Parkplatz, noch den Reisesegen und alle Pilgergruppen gingen wieder ihre Wege in Richtung Heimat.

>>Fazit der Wallfahrt: „ Es hat gut getan!“

2019-06-26T10:44:22+00:00