Grüß Gott und herzlich willkommen!

Bei uns sind Sie genau richtig! Hier ist es schön, hier hat es viele herzliche Menschen und wir arbeiten daran, dass Sie hier bei uns ein bisschen etwas von uns unserem großartigen Gott erfahren können.

Die neun katholischen Kirchengemeinden, die zu unserer Seelsorgeeinheit gehören, liegen rund um den Bussen, den „heiligen Berg“ Oberschwabens, mitten drin zwischen Riedlingen und Biberach.

Der Bussen ist nicht nur zufällig Ziel unzähliger Wallfahrten – er ist seit Jahrhunderten ein Ort, an dem der Himmel der Erde irgendwie spürbar ein Stück näher ist – ein Ort des Gebets und des Wirkens Gottes.

Anstehende Veranstaltungen

Trauertreff

12. Mai um 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Trauertreff

9. Juni um 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Trauertreff

7. Juli um 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Neueste Meldungen

Fastenpredigt vom 5. Fastensonntag 2024

Am 5. Fastensonntag, 17.03.2024, predigte Frau Helga Reichert Ihre Predigt bezog sich auf einen Fastenimpuls von Stefanie Brüggemann zur Geschichte der Wunderheilung „Heilung des Gelähmten“. Sie handelt vom Wiederaufstehen und Gottes Vertrauen in uns. Hier [...]

Haltestelle Leben

Am Sonntag 17. März 2024 trafen sich viele Reiselustige aus Unlingen und Umgebung zur traditionellen Kurzreise – Haltestelle Leben. Mit Fahrkarten ausgestattet ging es in diesem Jahr  tatsächlich mit dem Bus auf Reisen. Durch geistliche [...]

Prayernight in Uttenweiler

Am 9. März 2024 veranstaltete das Prayernightteam gemeinsam mit der Seelsorgeeinheit Bussen wieder eine Prayernight, die diesmal unter dem Thema „Von der Not und dem Segen des Gebetes“ stand. Die Gebetsnacht startete mit der heiligen [...]

Fastenpredigt vom 4. Fastensonntag 2024

Am 4. Fastensonntag, 10.03.2024, predigte Prof. Dr. Michael Birk zum Bibelvers 1, 27 ff aus dem Buch Genesis: "Macht euch die Erde untertan" Hier können Sie die Fastenpredigt nachlesen: 2024_03_10_Fastenpredigt Bussen Prof. Dr. Birk, Michael [...]

Kraft für den Tag

„Mit dir erstürme ich Wälle, mit meinem Gott überspringe ich Mauern.“ (Ps 18,30)

Es ist nicht so, dass wir mit unserem Gott nur unsere Möglichkeiten etwas „ausdehnen“ und vergrößern, weil er uns hilft, nein, es geht um noch viel mehr: Gott hat Abenteuer für unser Leben parat, wenn wir und ganz auf ihn einlassen, die uns staunen lassen werden. Unser Leben kann Früchte tragen, von denen wir nie zu träumen gewagt hätten.